Liebe Eltern

Trainingsinformationen

Unser Kinder- und Juniorentraining findet in zwei unterschiedlichen Gruppen statt.
Da uns Leistungsgruppen im Golfsport nicht sinnvoll erscheinen, teilen wir unsere Junior-Golfer und Golferinnen in zwei Altersgruppen.
Wichtig hierbei ist, dass wir uns nicht ausschließlich nach dem chronologischen Alter richten, sondern auch das Entwicklungsalter einbeziehen – also die körperliche, geistige, kognitive und emotionale Reife ihres Kindes.

Auf Grund dieser Beurteilung trainiert ihr Kind entweder in der Kindergruppe (unter 10 Jahre) oder bei den Junioren (unter 14 Jahre).

Golfschläger sind für alle Altersklassen vorhanden und werden ihrem Kind für die Dauer des Trainings kostenlos zur Verfügung gestellt.
Es empfiehlt sich lediglich der Kauf eines eigenen Golfhandschuhes (in jedem Sportgeschäft erhältlich, welches Golfartikel führt).
Sollten sie weitere eigene Ausrüstungsteile für ihr Kind kaufen wollen (Schläger, etc.), so stehen ihnen unsere Trainer gerne beratend zur Seite.

Der Trainer spielt nicht nur für die sportliche Entwicklung der Kinder eine erhebliche Rolle.
Er sollte vieles gleichzeitig sein: Vorbild, Vertrauensperson, Impulsgeber, Pädagoge, ….
Er muss nicht nur kompetent, sondern auch glaubhaft sein, gut und abwechslungsreich planen und vermitteln können, die gewählten Übungen und Spielformen mit Spaß anbieten, sich auf das Niveau der Kinder begeben können und einfühlsam sein.
Sachkompetenz allein reicht bei keinerlei Training mit Kindern und Jugendlichen. Je nach deren Alter muß ein Trainer oft weniger vermitteln, als viel mehr aufpassen, ordnen, schlichten, trösten, motivieren …

Golfunterricht für Kinder kann „jeder“ Golfpro anbieten, aber der große Unterschied liegt in der Qualität und den persönlichen Bemühungen, die der Golflehrer anstellt, um den Kindern nicht nur das zu bieten, was sie brauchen, sonder auch das, was sie wollen!

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, stehen unseren 3 PGA-Pros 4 PGA-Übungsleiter (siehe „Trainer„) mit gesonderten Ausbildungen für das Kinder- und Jugendtraining zur Seite- die ihrem Kind den Golfsport mit viel Spaß und Freude beibringen werden.

Unsere Trainer legen neben dem golfbezogenen Training auch besonderen Wert auf die gesamtsportliche Entwicklung ihres Kindes.

Während in der U10 die Ausbildung der motorischen Grundeigenschaften, das Erlernen der Grobformen und der Aufbau des Selbstwertgefühles und sozialer Kompetenzen im Vordergrund steht, gewinnt erst mit zunehmendem Alter der Technikanteil im Training der unter 14-jährigen merklich an Bedeutung.

Trainingszeiten und Trainingsorte

Die Sommer-Trainingseinheiten finden von 07. April 2018 bis 27. Oktober 2018 immer freitags und bei jeder Witterung statt (Trainingsinhalte für Schlechtwetter sind von den Trainern eingeplant).

Kindertraining (U10):       15:30 – 16:30 Uhr
Juniorentraining (U14):   17:00 – 18:00 Uhr

Kosten:

Für das gesamte Sommertraining wird eine Pauschale von € 150,- fällig. Das ergibt bei ca. 30 Trainingseinheiten in der Saison 2018 einen Unkostenbeitrag von € 5,- / Stunde. Der Preis beinhaltet die Trainerkosten, die Benutzung der gesamten Übungsanlage und die benötigten Rangebälle während des Trainings.
Außerdem bekommt jedes Kind pro Woche 1 Kübel Gratis-Rangebälle.

Die Winter-Trainingseinheiten finden von 03. November 2018 bis 30. März 2019 immer freitags statt (Bei Schneefall oder extremen Wetterbedingungen sehen sie bitte auf der Homepage des GC Liebenau unter TOPNEWS nach, ob die Range geöffnet ist).

Wintertraining (U10):       15:30 – 16:30 Uhr
Wintertraining (U14):       16:30 – 17:30 Uhr

Kosten:

Für das gesamte Wintertraining wird – wie für das Sommertraining – eine Pauschale von € 150,- fällig.

Der Preis beinhaltet die Trainerkosten, die Benutzung der gesamten Übungsanlage, die benötigten Rangebälle und die Verwendung der Heizstrahler (bei starker Kälte) während des Trainings.
Außerdem bekommt jedes Kind pro Woche 1 Kübel Gratis-Rangebälle.

Wir bitten Sie, ihre Kinder spätestens 10 Minuten VOR Trainingsbeginn zu uns zu bringen, damit wir pünktlich beginnen können.

Sollten Trainingseinheiten nicht im GC Liebenau oder zu geänderten Zeiten statt finden, so werden sie rechtzeitig und persönlich darüber informiert
(z.B.: Spielen am Platz in Murstätten, Besuch des Motorikparks, etc.).

Trainingsinhalte

Jedes Training beginnt mit einem gemeinsamen spielerischen Aufwärmen. Wir versuchen unseren Sportlern schon im Kindesalter die Wichtigkeit des Aufwärmens zu erklären und somit das Aufwärmen zu einem selbstverständlichem Trainingsinhalt zu machen.

Danach erfolgen – je nach Planung – alle erforderlichen Maßnahmen, die zum Erreichen der individuellen Verbesserung ihres Kindes führt. Besonders wichtig sind uns:

  1. GOLF MUSS SPASS MACHEN! Bitte sehen sie sich dazu dieses gelungene Youtube-Video, das im Rahmen des DGV Jugend Golf Kongresses 2011 in Paderborn gezeigt wurde, an.
  2. Die Verbesserung der motorischen Grundeigenschaften und der koordinativen Fähigkeiten durch vielfältige allgemeine und und golfspezifische Übungen, die in spielerischer Form vermittelt werden.
  3. Individuelles Verbessern der schon angeeigneten Golftechniken
  4. Schaffen eines sozialen „Gruppengefüges“, in dem sich ihr Kind wohl fühlt
  5. Spielerische Vermittlung der wichtigsten Golfregeln und relevanter Teile der Etikette
  6. Hinführen zu einem „sportlich fairem Verhalten

Der Abschluß des Trainings erfolgt meist in Form eines kleinen Spieles oder Wettkampfes.

Damit die Trainingsziele überprüft werden können, stellen wir jedem Kind einen so genannten „Juniorpass“ aus. Der Juniorpass ist ein vom Österreichischen Golfverband (ÖGV) eingeführtes alters- und entwicklungsgerechtes Trainingsprogramm für Kinder. Mit spielerisch-methodischem Lernen und Üben sollen Kinder für ein Golftraining motiviert und in Richtung Golfsport ausgebildet werden.
Über 5 Leistungsstufen werden die Kinder behutsam zur Stammvorgabe -36 und darüber hinaus geführt.
Mit absolvierter Stufe 3 erreichen die Kinder die „Platzreife“. Stufe 4 entspricht der „Turnierreife“.

Die Trainingsziele für das Erreichen einer jeweiligen Leistungsstufe sind genau definiert und können von den Trainern jederzeit abgenommen werden. Sind alle Ziele einer Stufe erreicht, so kann der Juniorpass für die nächste Leistungsstufe angefordert werden.
Das Ziel ist jedoch nicht ein möglichst schnelles Erreichen der einzelnen Stufen. In vielen „Platzreifekursen“ sind Kinder mit den vielen Trainingsinhalten in zu kurzer Zeit stark überfordert. Am Ende besitzen sie zwar ein „Platzreife“ Zertifikat, sind aber spielerisch meist weit davon entfernt. Die erworbenen Fertigkeiten sollten auf jeden Fall im Kinder- bzw. Juniorentraining gefestigt und verbessert werden.

Was mache ich als Elternteil während des Trainings?

Wir bitten sie, nicht in die Trainingseinheiten ihres Kindes einzugreifen. Geben sie ihrem Kind nicht das Gefühl, ständig beobachtet zu werden und haben sie gegebenenfalls Verständnis dafür, wenn mit ihrem Kind in ihren Augen manchmal mehr gespielt als trainiert wird (vor allem in der U10). Die Aufnahmefähigkeit von Kindern ist zeitlich sehr begrenzt und Technik muss und kann nur spielerisch erlernt werden.

Wenn sie die Trainingszeit bei uns verbringen, so nutzen sie die Zeit, um sich selbst zu entspannen, zu lesen, zu trainieren oder unser Buffet auszuprobieren. Wir haben außerdem eine Info-Mappe für sie vorbereitet, in welcher sie interessante Artikel über Golf im Kindesalter und über Kinder-Turnierserien in Österreich finden.